Bürgermeisteramt Antequera, Tourismus.  Fast die gesamte erste Hälfte des XX. Jahrhunderts markiert die Architektur aus Sevilla eine ständige Suche nach der verlorenen Einheit. Innerhalb dieser Bewegung (die „Architektur der Regionalismus“ genannt wurde), gibt es zweifellos eine große Figur, das ist Aníbal González. Das Herrenhaus der Serrailler in Antequera, die letzte Arbeit von Aníbal González, ist daher diesem Sevillaner Fokus zuzuordnen. Die große Außenfassade besteht aus Backstein, aufgeteilt in fünf vertikalen Achsen und drei Etagen, die nach oben hin niedriger werden. Die Hauptachse wird von dem Portal eingenommen. Im Innern des Gebäudes findet der Innenhof Beachtung, die Quintessenz des Sevillanismus vom Meister erfunden: Korinthische Säulen aus weißem Marmor, Ziegel-Formteile, Fliesen aus Triana (das berühmte Stadtviertel in Sevilla), usw.