Bürgermeisteramt Antequera, Tourismus. Sie ist der Virgen del Socorro (Jungfrau der Barmherzigkeit) gewidmet und dient als konstantes Mittel der Verbreitung der religiösen Hingabe und als ritueller Haltepunkt bei der Karfreitags-Prozession. Dieses Denkmal befindet sich an der Kreuzung der Straße Santa Clara und Lucena, an der Spitze des städtischen Komplexes, Cruz Blanca genannt. Über die Chronologie ist nur bekannt, daß sie im Jahr 1774 im Bau war, wahrscheinlich ein Werk des Baumeisters Martín de Bogas. Stilistisch passt sie in den sehr späten Barock.  Dabei dürfen wir nicht vergessen, daß es ein typisches populäres Gebäude ist. Ein sehr einfaches Modell, mit  trapezförmigen Grundriss und zwei Abschnitten mit dreifacher Arkade in jedem. Die Dekoration ist von größter Einfachheit, nur in der unteren Etage sind dünne Stangen, die den Portikus darstellen. In der oberen Etage gibt es Korbbögen.