Bürgermeisteramt Antequera, Tourismus. Das Tor Puerta de Estepa ist eine Ziegelkonstruktion bei der vorgefertigte Ziegelsteine verwendet wurden,  ziegelroter Kalkstein vom Naturpark El Torcal für die großen Sockel der drei Pfeilern, cremefarbener Kalkstein aus dem gleichen Gebiet im Wappenemblem. Vervollständigt wird es durch weitere wesentliche Bestandteile, der Statue der Jungfrau Virgen del Rosario aus Terrakotta, die zentrale Nische mit Blick auf die Hauptstraße Alameda. Diese neue Statue wurde von dem Bildhauer aus Antequera Eloy García gemacht und ersetzt die alte des Bildhauers Andrés de Carvaja. Auf der Rückseite des Bogens ist in der zentralen Nische eine Keramik Kachel mit der Santa Eufemia (Heilige Euphemia) angebracht, graviert im Jahr 1820 und hergestellt in der Werkstatt von Antonio González“ de Mairena del Alcor. Die drei Bögen bilden die Struktur des Denkmals. Der mittlere Durchgang ist für die Reiter und Pferdekutschen vorgesehen und die beiden seitlichen für die Fußgänger. Die Idee des Wiederaufbaus des „Arco“ oder Puerta de Estepa stammt aus dem Jahr 1998 anlässlich des Programmes der 250jährige Gedenkfeier der Genehmigung der Festes Real Feria de Agosto durch den Monarchen Fernando VI. So wurde ein im Jahr 1931 zerstörtes Denkmal wieder aufgebaut.