palacio-de-najera1_800x533

Bürgermeisteramt Antequera, Tourismus.  Der Bau des Palastes wurde im ersten Drittel des XVIII. Jahrhunderts begonnen. Die Fassade zeigt zeitlich gesehen zwei klar differenzierte Teile. Der ältere, die untere Etage und die Haupt-Etage, stammen aus dem XVIII. Jahrhundert, während der Aussichtsturm und der Bereich des Dachgeschosses in der zweiten Hälfte des genannten Jahrhunderts erbaut wurde. Dieser Turm ist das Werk des antequeranischen Bauherrn Nicolás Mejías. Sein Modell entspricht dem typischen Schema der zivilen Türme in Antequera, die seit dem XVI. Jahrhundert in der Stadt wiederholt wurden. Überraschend sind die Projektion der Gesimse, sowie die technische Geschicklichkeit beim Verlegen der Ziegelsteine. Nach der  Vorhalle kommen wir zum Klosterinnenhof. Er hat eine quadratische Grundfläche und verfügt über zwölf Säulen, toskanisch geordnet, auf denen Rundbögen aus Ziegelsteinen ruhen und der zweite recht kompakte Abschnitt. Das prächtige Treppenhaus zeichnet sich aus in diesem architektonischen Kapitel. Es präsentiert eine quadratische Grundfläche und hat zwei Treppen, die rauf und runter führen, gedeckt mit einer Kuppel, dekoriert mit üppigen Stuckarbeiten.