Bürgermeisteramt Antequera, Tourismus. Dieses Museum befindet sich im Kloster Convento de las Carmelitas Descalzas (der barfüßigen Karmeliten) (1632) und wurde mit dem Ziel gegründet, den Besuchern den Auftrag Carmelos näher zu bringen und einen Beitrag zu leisten zum kulturellen Leben in Antequera. In der Tat, wie von den Schwestern dieser Kongregation berichtet wird – gegründet von “Santa Teresa de Jesús“ (der Heiligen Teresa von Jesus) – war mit dieser Idee des Museums der Gedanke verbunden aus dem Kloster heraus zu Evangelisieren und sich vom künstlerischen Reichtum des Kloster zu lösen.

Das historische Kulturerbe, daß über viele Jahre in diesem Kloster angesammelt wurde, ist von riesigem Interesse. Auch verminderte es sich während all der Zeit nicht, denn die Schwestern zogen es eher vor Not zu leiden als dieses künstlerisches Vermächtnis zu verkaufen. Ein Teil davon wird heute in vier Sälen ausgestellt, verteilt in den verschiedenen Bereichen des Klosters. Zu diesen Ausstellungräumen gibt außerdem: Die eigene Klosterkirche, gewidmet San José. Beim Rundgang durch das Museum bekommt der Besucher Stücke von hohem künstlerischem Wert zu sehen. Höhepunkt ist die Büste der “Dolorosa“ im Saal der La Tribuna von Pedro de Mena (1628-1688) aus Granada.

Darüber hinaus ist in dem Raum La Soledad die Jungfrau „Virgen de Belén“ zu sehen, eine der schönsten Skulpturen des Museums, die Luisa Roldán zugeschrieben wird „La Roldana“ (1652-1704?).

Bemerkenswert sind ebenfalls die Bilder, Gemälde aus dem XVI. und XVIII. Jahrhundert, die von verschiedenen Malern stammen, wie Antonio Mohedano de la Gutierra, Luca Giordano und der mexikanische Antonio de Torres und weitere.

Dazu gibt es zahlreiche Vitrinen im Museum und Glas-Urnen, in denen Darstellungen zu sehen sind wie das „Niño Jesús“ (Jesus Kind), „Niño Jesús Pastorcito“ (kleine Hirte Jesuskind), die Francisco Salcillo aus Murcia zugeschrieben werden. Mehrere Schnitzereien der Jungfrau Maria und St. Josef und Silbergegenstände des Klosters, unter denen sich eine Reihe von filigrann Ensembles befinden, hergestellt in Córdoba.

Triptychon Museum Conventual de las Carmelitas Descalzas