convento-santa-catalina-de-siena-interior_400x600

Bürgermeisteramt Antequera, Tourismus . Das Kloster gehört zum Dominikanischen Orden. Die einfache Kirche wurde durch die heutige ersetzt, die eine Arbeit des Baumeisters Andrés Burgueño ist. Es hat den typischen Kloster Grundriss, der sich oft in Spanien und Amerika wiederholt; präsentiert ein einziges Kirchenschiff, Hauptkapelle und am Fuße der Chor. Das Äußere ist von großer Schlichtheit, verschiedene Elemente der Fassade treten hervor, wie der Eckturm, der Rhythmus des oberen Gitterwerkes und das Portal des  Einganges zum Tempel, einfache Komposition und es scheint inspiriert zu sein von Melchor de Aguirre, der die Kirche San Juan de Dios baute. Die Innendekoration ist reich an verzierten barocken Stuck, mit reichlich Engeln und tierischen Formen, die von Antonio Rivera sein müssen. Keine der dekorativen Stücke der Kirche zeigen ein besonderes künstlerisches Können, trotzdem trägt alles zu einem angenehmen und schlichten Gemeinsamen bei. Im Hauptaltarbild ist die Jungfrau Virgen del Rosario zu sehen, wahrscheinlich eine Arbeit von Diego Márquez y Vega. In Bezug auf die Gemälde müssen wir die Anunciación (Verkündigung) erwähnen aus dem XVI. Jahrhundert, die Wiedergabe zweier Gemälde mit  großer Hingebung,  der Dulce Nombre de Jesús (Heilige Name Jesus) des Kloster Santo Domingo von Antequera und die Jungfrau Virgen de las Angustias von Granada.